Ökologischer Wahnsinn

ÖKOLOGISCHER WAHNSINN

Wie soll künftig mit der wertvollen Ressource Wasser umgegangen werden? Ein Umdenken muss stattfinden. Denn das Gute liegt oft näher als gedacht.

ES IST ZEIT UMZUDENKEN

Es ist zur Gewohnheit geworden, Wasser aus den entferntesten Gegenden der Welt als etwas ganz Besonderes zu empfinden. Es sogar als Lifestyle anzusehen, mit den Plastikflaschen in der Hand den Alltag zu bestreiten. Doch welchen ökologischen Sinn macht es, Wasser aus den Vogesen, der Toskana oder gar den Fiji-Inseln per Straßenweg, Luft oder See um die Welt zu transportieren?

Weg von Plastikflaschen
Plastikflaschen werden durch die Welt transportiert

DAS EIGENE HANDELN BESTIMMT DIE ZUKUNFT

Betrachtet man die ganze Kette von der Herstellung der Plastikflaschen, deren Transport zum Abfüller an der Quelle, dem anschließenden Transport in verschiedene Länder bis hin zur Rücknahme der Pfandflaschen, offenbart sich der ganze ökologische Wahnsinn des heutigen Konsumverhaltens.

DAS GUTE LÄGE SO NAH

Heute kann niemand verlässlich sagen, wie viele Plastikflaschen weltweit überhaupt einem Recycling-Prozess zugeführt werden. Fakt ist: viele Plastikflaschen werden achtlos weggeworfen und türmen sich zu Land und Wasser zu immer größeren Plastikbergen auf. Bilder von verschmutzten Stränden sind mittlerweile leider normal geworden. Zusätzlich kommt das Problem des CO2-Ausstoßes noch verschärfend hinzu. Die Wasserwerke Karlsruhe haben ermittelt, dass 1 Liter Flaschenwasser zu 1.400 mal mehr CO2-Ausstoß führt als 1 Liter Leitungswasser.

Erste positive Reaktionen verbunden mit neuen Gesetzgebungen machen zwar Mut, aber es ist noch ein sehr langer Weg. So stimmte Ende 2018 das EU-Parlament für ein Verbot von Wegwerfplastik ab 2021. Großbritannien möchte dies sogar noch deutlich frühzeitiger umsetzen. Aber letztlich ist das Anwachsen des Plastikmülls ein globales Problem, für das es globale Lösungen bedarf.

WAS KANN JEDER EINZELNE HEUTE SCHON TUN?

Neben dem Verzicht auf vermeidbare Plastikprodukte wie Trinkhalme oder Einwegflaschen sollte dem Leitungswasser wieder mehr Beachtung geschenkt werden. Es ist aus der Region, hat damit kurze Transportwege bis zum heimischen Wasserhahn und kann dank der neuartigen LUQEL Water Station in Kürze nicht nur von möglichen Schadstoffen gefiltert, sondern auch individuell mineralisiert werden. Ein völlig neuer Ansatz mit großem Potenzial und einem echten Beitrag zu einer plastikreduzierten Zukunft des Wassertrinkens. Es ist Zeit zu handeln.

LUQEL Water Station

WATER STATION

Entdecken Sie in Kürze die LUQEL Water Station. Der Garant für reinstes, individuell mineralisiertes Trinkwasser.